0049 172 3695091
Link verschicken   Drucken
 

Entspannungstherapie

 

Eine Form des Entspannungsverfahrens ist das Autogene Training.

Das Autogene Training wurde 1932 von dem deutschen Arzt Johannes H. Schultz (1884–1970) entwickelt. Dieser hatte sich lange mit der Hypnose beschäftigt und kannte die Wirkung von Suggestionen.

 

Beim Autogenen Training gelangt man durch gedankliche Konzentration zur Ruhe. Es ist ein Zustand, der dem Einschlafen ähnlich ist.

 

Durch die Selbstbeeinflussung kann der Übende sich entspannen und auch Störungen wie Ängste, Depressionen, funktionelle Herzkreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen, und psychosomatische Symptome lindern und verbessern.

Das Autogene Training kann im Alltag gut durchgeführt werden. Dadurch ist es möglich beispielsweise in der Mittagspause oder auf einer Busfahrt kurz zu entspannen und dadurch neue Kraft zu tanken.

 

Jeder einzelne kann diese Methode ganz einfach erlernen. Sie ist für jeden geeignet, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.

 

Ich biete es in Einzelstunden aber auch in Gruppenkursen an.